Heinrich-Pette-Institut, Leibniz-Institut für Experimentelle Virologie

Das Heinrich-Pette-Institut erforscht Viren, die den Menschen infizieren, wie z.B. HIV, Influenza-Viren, Hepatitis-Viren oder Herpes-Viren. Ziel des Instituts ist es, Viruserkrankungen zu verstehen und neue Strategien zu ihrer Bekämpfung zu entwickeln. Das Institut gehört zu den außeruniversitären Forschungseinrichtungen in Hamburg, ist aber über einen Kooperationsvertrag mit der Universität Hamburg verbunden. Am HPI werden Bachelor-, Master- und Promotionsstudenten der MIN-Fakultät und Studenten der Fakultät für Medizin ausgebildet. Auf Anfrage können Schüler am HPI Praktika absolvieren oder sich bei Besuchertagen über die Gesundheitsforschung im Bereich der Virologie informieren.

Kontaktdaten

Heinrich-Pette-Institut, Leibniz-Institut für Experimentelle Virologie

Martinistraße 52,
20251 Hamburg
040/48051108 040/48051103 hpi@hpi.uni-hamburg.de

Ansprechpartner

Heinrich-Pette-Institut, Leibniz-Institut für Experimentelle Virologie
Frau Franziska Ahnert, Dr.

Martinistr. 52,
20251 Hamburg
(040) 480 51-108(040) 480 51-103presse@hpi.uni-hamburg.de

Angebote der Institutionen

  • Heinrich-Pette-Institut, Leibniz-Institut für Experimentelle Virologie

    Faszination Virusforschung

    In Kooperation mit Hamburger Gymnasien veranstaltet das Heinrich-Pette-Institut, Leibniz-Institut für Ex...